Europa-Cup-Finale: Qualifikation und Sturz

Freud und Leid liegen im Inline-Alpin-Sport eng beieinander. Beim Europacup in Unterensingen bei Stuttgart qualifizierte sich Moritz Nörl für den Finallauf der besten 50 europäischen Inline-Alpin-fahrer. Mit seiner Zeit lag er in seinem ersten Europacupeinsatz dieses Jahres ungefähr auf Platz 35, während Udo Nörl als 58. das Finale klar verpasste. Im Finallauf meisterte Moritz das steilste Teilstück mit 18% ohne Probleme und stürzte kurz vor dem Zeil: Endstation. Zwar rappelte er sich wieder auf, stieg zurück und erreichte das Ziel, aber das gute Ergebnis aus dem 1. Durchgang war dahin. Das Europa-Cup-Finale war eine absolute Werbung für den Inline-Sport: Schönes Wetter - Trauben von Zuschauern - eine tolle Organisation und spannende Wettkämpfe auf anspruchsvoller Piste.




< zurück zu Aktuelles    Home