"Englische Boarder-Woche" für Martin Nörl:
Worldcup, Europacup und Österreichische Meisterschaften




5 internationale Boardercrossrennen innerhalb einer Woche bestritt Martin Nörl für den Snowboardverband Deutschland (SVD) in Tschechien, Italien und Österreich. Dabei standen ein Weltcuprennen, zwei Europacups und zwei FIS-Rennen auf dem dicht gedrängten Wettkampfkalender.


Martin Nörl qualifizierte sich für die Finalläufe beim Europacup in Rejdice (Tschechien). Als zweitbester deutscher Teilnehmer hinter Paul Berg aus Konstanz (Platz 25) fuhr er im Feld der 63 platzierten Europacup-Fahrer auf den 26. Platz.

07.03. Rejdice (CZE) FIS-Europacup SBX
http://www.fis-ski.com/uk/604/610.html?sector=SB&raceid=8781




Mit dem Weltcup-Team reiste Nörl nach Valmalenco (Italien) und erhielt den 4. Quotenstartplatz beim LG-FIS-Weltcup Boardercross. Zusammen mit den beiden Olympiateilnehmern David Speiser (Oberstdorf) und Konstantin Schad (Miesbach) sowie Maxi Stark (Bischofswiesen) aus dem Weltcup-Team startete Nörl in den Qualifikationsläufen. Während Konstantin Schad (Platz 13), Maxi Stark (Platz 29) und David Speiser (Platz 31) die Finaldurchgänge erreichten, kam Martin Nörl mit Platz 54 über einen Achtungserfolg nicht hinaus. In seiner zweiten Nominierung für ein Weltcuprennen sicherte sich Nörl seine ersten Weltcuppunkte (14 Punkte) und wird in der aktuellen Weltcupliste nun auf Platz 80 geführt.







12.03. Valmalenco (ITA) LG-FIS-Worldcup SBX

http://www.fis-ski.com/uk/604/610.html?sector=SB&raceid=8625

Weltcup-Gesamtwertung:
http://www.fissnowboard.com/uk/leader-board.html?discipline=SBX&count=ALL








Nur einen Tag später standen die FIS-Rennen in Österreich für das SVD-Team auf dem Programm. An beiden Tagen konnte sich der junge Adlkofener für die Finaldurchgänge qualifizieren: Platz 6 im FIS-Hochhäderich-Challenge brachte ihm 88 FIS-Punkte und damit sein bestes Resultat in der Saison ein.

13.03. Hochhädrich (AUT) FIS-Race SBX
http://www.fis-ski.com/uk/604/610.html?sector=SB&raceid=8833

14.03. Hochhädrich (AUT) FIS-Race Int. Österreichische Staatsmeisterschaften
http://www.fis-ski.com/uk/604/610.html?sector=SB&raceid=8835



Sehr stark besetzt waren die Internationalen Österreichischen Meisterschaften, die im gleichen Kurs ausgetragen wurden. Alle österreichischen Top-Fahrer mit Snowboard-Weltmeister Markus Schairer und den Olympiateilnehmern Mario Fuchs und Lukas Grüner gingen an den Start.

Olympiateilnehmer 15.02. Rangliste SBX- Olympiarennen Canada
http://www.fis-ski.com/uk/604/610.html?sector=SB&raceid=8637



Martin Nörl überstand souverän die Qualifikationsdurchgänge und sorgte im 1. Finallauf für eine große Überraschung: Vor Weltmeister Markus Schairer erreichte er das Ziel und kam mit ihm zusammen eine Runde weiter, nachdem nur die beiden besten Läufer aus einem 4-er Heat die Tickets für die nächste Runde lösen. Nach dem Viertelfinale scheiterte Martin Nörl im Halbfinale und wurde in der Endabrechnung 8. noch vor Lukas Grüner auf Platz 9, der in Vancouver im Olympia- Boardercross-Rennen den 6. Platz belegte.


Markus Schairer steigerte sich in den folgenden Läufen und wurde Internationaler Österreichischer Meister 2010.




http://www.skiinternat-oberstdorf.de/2-e_1868,r_202.htm