Weltmeister: Moritz Nörl aus Adlkofen gewinnt Downhill-Weltmeisterschaft in der Schweiz
16-jährige Annalena Rettenberger (Haarbach) holt die Bronzemedaille



    Gold und Bronze bei der Weltmeisterschaft gehen an zwei
    glückliche Niederbayern: Annalena Rettenberger und Moritz Nörl

    Die Schlüsselstelle zum Weltmeistertitel: Moritz Nörl durchfährt
    ungebremst die Schikane und nimmt den Schwung ins
    anschließende kurze Flachstück mit.



    mehr Bilder auf Facebook!

Sie haben es tatsächlich geschafft: Die 16-jährige Annalena Rettenberger vom TSV Haarbach und der 23-jährige Moritz Nörl vom DJK-SV Adlkofen holten am Wochenende in der Olympiastadt Lausanne in der Schweiz bei den Weltmeisterschaften der FIRS (Fédération Internationale de Roller Sports ) Gold und Bronze und den Weltmeistertitel bei den Herren in den Landkreis Landshut. In einem spannenden Finale sicherte sich Moritz Nörl (1:47.285 Min.) im Stadtzentrum von Lausanne, einer der schwierigsten Abfahrten im Inlinerennsport den Weltmeistertitel denkbar knapp mit 18/100 Sekunden vor dem Österreicher Daniel Ladurner (1:47.466 Min.) und dem Franzosen Harry Perna (1:48.604 Min.). Damit bescherte der Adlkofener Nationalteamfahrer dem Deutschen Rollsport- und Inlineverband (DRIV) die erste Goldmedaille im Inline Downhill überhaupt. Und Annalena Rettenberger hielt der nervlichen Belastung im entscheidenden letzten Durchgang stand und erfuhr sich bei den Damen in 2:02.61 Min die Bronzemedaille hinter den routinierten Französinnen und mehrfachen Weltmeisterinnen, Severine Christ-Thomas (1:57.157 Min.) und Marjorie Philippoteau (1:58.250 Min.).

Auf dem Stadtparcours vom Lac de Sauvabelin Richtung Stadtmitte und Hafen hatte es anfangs nicht so ausgesehen, als würden die in dieser Saison sieggewohnten Landshuter Downhiller mit zwei WM-Podiumsplätzen die Heimreise antreten. Beide waren als Weltcupführende angereist und beide mussten sich den hohen Erwartungen beim "International Roller Contest Lausanne" in der Wiege des Downhillsports, der dort 1994 mit ersten internationalen Rennen seinen Anfang nahm, stellen. Schnell in die Favoritenrolle gedrängt, sahen sie schon bei der Qualifikation für den Endlauf der besten 10 Damen und 40 Herren, dass der 1,7 Kilometer lange mit einem Gefälle von 8 % definierte Stadtkurs von Lausanne mit seinen wechselnden Bedingungen extreme Anforderungen an die Sportler stellte, die dort Geschwindigkeiten bis zu 80 km/h erreichten.

Moritz Nörl hatte bereits mehrfach bei vergangenen Weltmeisterschaften Erfahrungen mit der speziellen Belastung bei diesen Großereignissen gesammelt. Trotz errungener sieben deutscher Meistertitel im Downhill und Riesenslalom, trotz Europameistertitel und etwa 10 Weltcupsiegen war es ihm bisher nie gelungen, eine Weltmeisterschafts-Medaille zu erreichen.
Und auch in diesem Jahr war Nörl als Weltcupführender in der Qualifikation nicht ganz vorne zu finden. Nur wenige Trainingsfahrten in einem engen Zeitraum wurden im verkehrsgesperrten Stadtkurs mit stark wechselnden Straßenbelägen und einer Hochgeschwindigkeitspassage mit geschwindigkeitsreduzierender Schikane angesetzt. Mit 64/100 Sekunden Rückstand fuhr Nörl als Ausgangslage zunächst auf Platz 3 der Qualifikationsrangliste der 61 Teilnehmer aus acht Ländern.
Auch Senkrechtstarterin Annalena Rettenberger, die im letzten Jahr Silber bei der WM in Lyon erreichte und gerade erst mit zwei Weltcupsiegen aus China zurückgekehrte, war in der Qualifikation nicht ganz vorne zu finden. Ein glimpflich abgegangener Sturz in der letzten Haarnadelkurve und der damit verbundene Respekt vor der Strecke ließen sie auf der Anzeigetafel im Ziel beim besten der zwei gewerteten Durchgänge nur auf Platz vier erscheinen. Auf die Enttäuschung folgte schnell Zuversicht "Die Strecke ist schon sehr schwierig, aber bis zum Finallauf komme ich schon klar damit", meinte die junge Haarbacherin, die noch an der Zeitumstellung von China vom letzten Weltcup knabberte.

Im Weltmeisterschaftsendlauf präsentierten sich beide Sportler auf den Punkt fit und konnten noch einmal etwas zulegen. "Nach der Quali wusste ich, dass man die Schikane nach dem langen Schussstück in einem Zug ohne zu bremsen durchfahren kann und das, ohne das letzte Risiko einzugehen. Das konnte ich auch umsetzen und das war letztlich der knappe Vorsprung, der zum Titel gereicht hat. Wir waren alle am Limit, mehr wäre nicht gegangen", meinte Nörl freudestrahlend zu seinem ersten Weltmeisterschaftspodium, das er als Weltmeister besteigen konnte.

Annalena Rettenberger trumpfte im Endlauf der FIRS-Weltmeisterschaft noch einmal auf und sicherte sich mit einem beherzten Lauf die Bronzemedaille bei den Damen.

Im anschließenden Inline Cross, der nicht zur Weltmeisterschaftswertung, aber zur Weltcupwertung zählt, war die Luft dann raus, beide stießen zwar in die Finalläufe vor, beide mussten sich mit dem Sieg im Kleinen Finale begnügen und landeten jeweils auf Platz 5. Rettenberger und Nörl haben damit zum Saisonende, da sie die Weltcups in Amerika nicht mehr besuchen, auch uneinholbar vorzeitig den Gesamtweltcup der Inline Downhillsportler bei den Damen und Herren gewonnen und sie freuten sich bei der Siegerehrung vor der Kulisse des Lausanner Yachthafens im Genfer See mächtig über ihren gelungen Coup im Geburtsland des Inline Downhill Sports. In knapp zwei Wochen fahren die Inline Alpin Slalom Spezialisten ihre Weltmeisterschaft in Deutschland in Oberhundem aus. Mehrere Inliner aus dem Landkreis gehen hier an den Start. Die größten Erfolgsaussichten hat hier Nationalmannschaftsmitglied Sven Ortel vom DJK-SV Adlkofen, der derzeit auf Platz 2 des Slalomweltcups liegt und im Riesenslalom, Slalom, Teamslalom und Parallelslalom an den Start geht.

Ergebnisliste Weltmeisterschaft 31.08.2014 Lausanne (SUI):
http://www.mso-chrono.ch/results/375-lausanne-iida-firs-world-championship/3038/categorie

Ergebnisliste Qualifikation, gleichzeitig Worldcup 31.08.2014 Lausanne (SUI):
http://www.mso-chrono.ch/results/375-lausanne-iida-firs-world-championship/3027/categorie

Links:
http://lenews.ch/regionalevent/inline-downhill-roller-skating/
http://www.inlinedownhill.com/?page_id=599
http://www.inlinedownhill.com/